Notarvertrag hauskauf unterlagen

Denken Sie daran, dies ist ein sehr wichtiger Teil des Hauskaufprozesses, so sollte es nicht übersehen oder auf die leichte Schulter genommen werden. Angenommen, ein Inspektor geht durch Ihr zukünftiges Haus und entdeckt, dass die Immobilie ein neues Dach für 15.000 US-Dollar benötigt. Wenn Sie nicht das Geld haben, um den Ersatz zu decken, gibt Ihnen die Hausinspektion Serkontingenz die Möglichkeit, weg von dem Deal zu gehen, da es eine kostspielige Ausgabe ist. In einigen Fällen kann ein Verkäufer bereit sein, die Kosten für die Reparatur abzuholen oder vom Kaufpreis gutzuschreiben. Der Kauf- und Kaufvertrag ist ein sehr wichtiges Dokument, das sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer rechtsverbindlich ist. Dies ist der erste Schritt zum Kauf oder Verkauf Ihres Hauses. Es wird dringend empfohlen, dass Sie den Vertrag professionell vorbereiten lassen. Was auch immer Ihr Grund ist, die Summen, die Sie gezahlt haben, werden Ihnen in jedem Fall vollständig wiederhergestellt. Diese Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag nach der persönlichen Übergabe der Unterlagen (oder ab der Unterzeichnung der Handlung, wenn sie vom Öffentlichen Bediensteten einbehalten wird) im Falle einer in verbindlicher Form verstrichenen Zusage oder bei der ersten Vorlage des Einschreibens mit Empfangsbestätigung, die den Vorvertrag enthält, im Falle einer unter privater Urkunde bestandenen Zusage. Paul stellt fest, dass die Beteiligung eines Notars nicht nur gesetzlich vorgeschrieben ist, sondern auch entscheidend ist, um einen reibungslosen Ablauf einer Immobilientransaktion zu gewährleisten.

Paulus kann sich auch an den Notar wenden, um objektive, unparteiische Beratung zu erhalten, die sicher ist in dem Wissen, dass er sich an das Gesetz hält. Alle Titel beginnen mit der Identifizierung des/der registrierten Besitzers und listen dann alle Elemente auf, die derzeit legal auf dem Grundstück registriert sind. Diese Posten lassen sich in zwei grundlegende Kategorien unterteilen: Finanzposten wie Hypotheken, Pfandrechte, Urteile usw. und nichtfinanzielle Posten wie Erleichterungen, Wegerechte, Bündnisse, Bauvorhaben usw. Finanzposten stellen zum größten Teil kein Problem dar, da Standardverträge über Kauf und Verkauf, die von Maklern erstellt wurden, eine Bestimmung haben, dass der Verkäufer für die Zahlung und Entfernung aller finanziellen Posten verantwortlich ist. Bei nicht finanziellen Gegenständen ist der Standard jedoch, dass der Käufer akzeptiert, dass sie auf dem Titel sind und wird die Immobilie mit ihnen an Ort und Stelle kaufen. Meistens werden diese nicht finanziellen Posten mit verwirrendem Rechtsjargon geschrieben, was sie schwer verständlich macht. Darüber hinaus schränken die meisten von ihnen in dem einen oder anderen Umfang die Nutzung und den Genuss einer Immobilie durch den Käufer (manchmal stark) ein. Daher ist es immer wichtig, dass diese Gegenstände identifiziert, überprüft und mit jedem Käufer durchgehend diskutiert werden, bevor er sich rechtlich zum Kauf einer Immobilie verpflichtet. Deshalb ist die Titelüberprüfungsklausel so wichtig.

Dies ist ein weiterer Bereich, in dem wir bei Farley Martin Notaries Ihnen helfen können – wir können überprüfen, was auf dem Titel gefunden wird und besprechen Sie es mit Ihnen, dem Käufer, um sicherzustellen, dass Sie vollständig darüber informiert sind, was auf dem Titel registriert ist, und was es für Ihren Genuss und Ihr Nutzungsrecht für die Immobilie bedeutet. Während dieser Zeit ist es ihm untersagt, den Verkauf aufzugeben oder die Immobilie einem anderen Käufer vorzuschlagen. Dieses Versprechen ermöglicht es dem potenziellen Käufer zu entscheiden, ob er die Immobilie kaufen möchte oder nicht. Ein unbestreitbarer Vorteil! Im Gegenzug zahlt der potenzielle Käufer dem Verkäufer eine Reservierungsgebühr in Höhe von 10% des Verkaufspreises. Entscheidet er sich für den Erwerb der Immobilie, wird diese Gebühr auf den zu zahlenden Betrag gutgeschrieben.